start
informationen
ETPT 2008
tourverlauf
teilnehmer
sponsoren
und paten
amd-bus
tagebuch
referenzen
presse
english
italiano

logo_Pto Retina

logo_HEM-Schwerger Stiftung
Stiftung zur Verhütung von Blindheit
Förderung von Ehrenamt & Netzhautforschung

EURO-TANDEM-PILGER-TOUR 2008

vom 12. bis 24. September 2008

MAINZ - EINSIEDELN - ROM

Tagebuch

Freitag, 12.09.08 – Anreise nach Mainz

Bereits am Vorabend (11.09.2008) der Reise nach Mainz, dem Startort der Euro-Tandem-Pilger-Tour 2008 (ETPT 2008), wurden fleißig die Fahrzeuge beladen. Christoph Dippon, Joachim Vollrath und Miro Desiderio packten kräftig zu.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Kartons werden in ein Begleitfahrzeug geladen. Lachende Gesichter der Helfer

Christoph Dippon und Rolf Altenburger sind guter Dinge, dass auch diese Euro-Tandem-Tour wieder eine absolute Erfolgstour wird. Schließlich heißt das Ziel ja Rom – die ewige Stadt.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Rolf Altenburger stark gestikulierend

Wieder haben leistungsstarke Partner die Tour durch Fahrzeuge gesponsert. Nur so ist ein solches Unternehmen zu realisieren.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die Türen mit den Sponsorenaufschriften vom Renault Autohaus Lang-Weinmann und Mercedes-Benz Charter Way

Aber auch finanzielle Hilfe ermöglicht, dass neben der sportlichen Leistung der Teilnehmer vor allem wieder gezeigt und bewiesen werden soll, dass ein Tandem aus einem sehenden und einem sehbehinderten Menschen zu Höchstleistungen in der Lage ist und jeder seinen Beitrag zum Erfolg beisteuert.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Renault mit der Beschriftungsfolie "mit Unterstützung von IBM" am hinteren Fenster

So war, nachdem durch starke Verkehrsbehinderungen die Abfahrtszeit um eine Stunde verschoben wurde, die Zeit durch bekleben der Fahrzeuge mit Sponsorenhinweisen sinnvoll genutzt. Auch hier hat sich Christoph Dippon wieder als einsatzbereiter Helfer verdient gemacht.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Michael und Christoph bekleben ein Fenster mit Folie

Ein besonderer Dank gilt hier Michael Bernert (Firmenchef der Novotec GmbH) und seinem Mitarbeiter Philipp, die uns spontan in die „Verfahrensgeheimnisse“ beim Bekleben von Fahrzeugen mit Folien eingewiesen haben.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Michael, Philipp, Denis Merkle und Philipp von Meyer-Sadlik (letztere die Sanitäter unseres Ambulanzfahrzeuges) beim Bekleben einer Motorhaube mit Sponsorenfolie

Als es dann endlich los ging, hatte sich das Wetter stark verschlechtert und manch einer hat es sich nicht nehmen lassen, ein Schläfchen abzuhalten. Hier, der sich um die Tourwegeplanung verdient gemachte Günther Kaiser und seine Frau Doris. Ob er hier die zahllosen schlaflosen Nächte der letzten Wochen nachgeholt hat bleibt sein Geheimnis.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Blick in den Font des Renault mit den schlafenden Kaisers

Vorbei am Stadionneubau des Erstbundesligisten TSG 1899 Hoffenheim, führte uns der Weg durch die verregnete Landschaft über Heilbronn nach Mainz.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Sicht aus dem Fahrzeug in die verregnete Landschaft mit Blick auf den Stadionneubau

Roland Götz, der Schreiber dieses Internet-Tagebuches, freute sich über eine (noch) sehr entspannte Fahrt. Er bittet an dieser Stelle, Korrektur- und Verbesserungswünsche, an die Tour-E-Mail-Adresse
etpt2008@t-online.de
zu senden.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Aufnahme von Roland am Steuer aus Sicht des Beifahrers

Sofort nach der Ankunft wurden einige Tour-Beteiligte (hier Günther Kaiser und Horst Schwerger) von einem SWR3 Reporter interviewt.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

SWR-Reporter hält Günther das Mikrofon hin, der gerade eine Frage beantwortet

In Mainz angekommen, mußte der Ordnungsdienst der Stadt zunächst die lange vorher beantragten Parkplätze von unzulässig geparkten Fahrzeugen befreien lassen. Unterdessen wurden von Christoph und Roland die restlichen Fahrzeuge „beklebt“.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Christoph beklebt ein Fahrzeug mit Folie, während im Hintergrund ein Fahrzeug auf den Abschleppwagen gehoben wird.

Nach und nach trafen alle Tour-Teilnehmer im „Erbacher Hof“ ein und es gab ein riesiges Hallo beim Wiedersehen „alter Bekannter“.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Blick auf den Eingang des Erbacher Hof mit Torbogen und geschmiedetem Tor

Bevor das sogenannte „Briefing“ begann, überreichte Rolf Altenburger noch Horst Schwerger eine Flasche Diedesheimer Wein zu Ehren der Wahl von Papst Benedikt XVI.

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Freudestrahlender Horst mit der überreichten Flasche auf der das Konterfei von Papst Benedikt XVI zu sehen ist

 

 

Traditionsgemäß schloß der Vorabend des Tour-Beginns mit der Vorstellung aller Helfer und der Einweisung in die „Spielregeln“ während des Tour-Verlaufes. An dieser Stelle erhoffen wir uns alle einen guten Tour-Verlauf und erbitten Gottes Segen.

 

 

 

Bildunterschrift:

Horst stehend bei der Erläuterung der Tour-Regeln. Im Vordergrund Günther Kaiser und einige Betreuer


zur Übersicht zur 1. Etappe

zum Seitenanfang