start
informationen
ETPT 2008
tourverlauf
teilnehmer
sponsoren
und paten
amd-bus
tagebuch
referenzen
presse
english
italiano

logo_Pto Retina

logo_HEM-Schwerger Stiftung
Stiftung zur Verhütung von Blindheit
Förderung von Ehrenamt & Netzhautforschung

EURO-TANDEM-PILGER-TOUR 2008

vom 12. bis 24. September 2008

 MAINZ  - EINSIEDELN -  ROM

Tagebuch

Sonntag, 21.09.08 – 8. Etappe, 175 km
Maranello · Passo dell'Abetone · Pisa

Pünktlich vor 7:00 Uhr war sowohl die Polizei, als auch die Euro-Tandem-Pilger-Tour 2008 aus dem Palace Hotel, am Palazzo Hotel zum Start der 8. Etappe. Zunächst wurde, im Beisein des Fernsehteams, die Route besprochen und das Vorgehen bei den Fernsehaufnahmen abgestimmt. Auch die Radler erhielten Verhaltenshinweise, z. B. bei Aufnahmen aus dem Radler-Tross heraus.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die Polizeistaffel wartet auf ihren Einsatz

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Lagebesprechung zwischen einem dem italienschen Kameramann (Fabio), Günther Kaiser, Toni "dem Greifer" und dem Polizeistaffelführer

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Lagebesprechung auch zwischen dem italienischen Chefkameramann (Roberto Rossi), Frau Chris Pohl (Redakteurin des SWR BW) und Horst Schwerger

Durch die Teilnahme des Fernsehteams kam etwas mehr Abwechslung in die üblichen Regularien. So mußte beim Start darauf geachtet werden, den vor dem FahrerInnen-Feld stehenden Kameramann nicht umzufahren sondern zu umfahren.

Hier der Hinweis, dass der Fernsehbericht von der Euro-Tandem-Pilger-Tour 2008 am Donnerstag, den 06. Oktober 2008 zwischen 18:45 und 19:45 Uhr gesendet wird.

 

 

Bildunterschrift:

Der Kameramann Roberto steht vor den zum Start aufgestellten RadlerInnen.

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Der "letzte Blick" auf das Ferrari-Umfeld von Gerda Weyhreter, "behütet" mit einer Ferrari-Kappe, bei der Abfahrt aus Marinello.

Durch welch schöne Landschaften wir gekommen sind, soll mit einer kleinen Auswahl an Bildern dokumentiert werden.

Alle Bilder wurden aus dem fahrenden Internt-Bus gemacht.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Ein herrlicher Sonnenaufgang begleitete den ETPT-Tross in den frühen Morgenstunden. Die dunkle Silhouette der Landschaft vor der mit einer schönen Wolkenbildung und der aufgehenden Sonne geröteten Hintergrund, bildet einen malerischen Anblick

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Ein Blick auf eine kleine Kirche mit einem für diese Region charakteristischen Campanile

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Ein im Vordergrund stehender Baum bildet den Halbrahmen zu der in der ferne liegenden hügeligen Landschaft

Pause muß sein und was wäre eine Verpflegungspause ohne fleißige Verteiler der Bananen, Müsli-Riegel, Schokoladen, Wasserflaschen und vielem mehr. Nach getaner Arbeit ist es endlich möglich, auch unsere französischen fleißigen Helferinnen ins richtige Bild zu rücken. Auch ihnen einen ganz herzlichen Dank - merci beaucoup.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die fleißigen "Bienchen" Gilberte Mortimore und Mariethérése Vagost vor Ihrem Pkw

Heute war der längste Anstieg der Tour zu bewältigen. Nebenher wurden dann auch noch Fernsehaufnahmen gedreht. Auf dem Anstieg des Abetone Passes wurde die ETPT 2008 vor einem Geschwader Motorräder lärmend überholt. Auf der Passhöhe angelangt, sahen wir die Motorräder wieder, als sie sich für deren Talfahrt rüsteten.

Die kurze Pause auf der 1388 m hoch liegenden Passhöhe wurde verschiedentlich genutzt. Die Einen fotografierten, die Anderen genossen die tolle Aussicht, wieder andere hielten ein kurzes Mittagsschläfchen.

 

Bildunterschrift:

Der Kameramann Roberto bei Aufnahmen aus dem fahrenden Internet-Bus (Renault Trafic). Dieses Fahrzeug ist wegen der großen Schiebetüre für solche "Einsätze" besonders gut geeignet

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die an der ETPT 2008 vorbei lärmenden Motorradfahrer erklimmen den Pass mit gemäßigter Motorradgeschwindigkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die in Reih und Glied stehenden Motorräder verlassen den Passgipfel in Talrichtung

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Das blaue Schild mit weißer Schrift zeigt die Passhöhe an. Folgender Text steht darauf:
VALICO DELL'ABETONE
* m 1388 s.l.m

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Ein Blick von der Passhöhe ins weite Land. Im Vordergrund ein Waldstück, im Hintergrund einige Höhenzüge unter starker Bewölkung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Denis und Desideria beim Fotografieren auf der Passhöhe

In einem sehr guten Restaurant ca. 250 m unter der Pass-höhe wurde das mehrgängige Mittagessen eingenommen. Natürlich Pastagerichte. Hier stieß auch Christine Bauer wieder zu uns, die auf der Passhöhe auf einer Bank eingeschlafen war und schlichtweg vergessen wurde. Gott sei Dank waren wir, als sie wieder erwachte, nur 20 m weiter im Restaurant.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Christine Bauer überglücklich nach ihrer Wiederkehr zu der ETPT 2008. Die "verlorene Tochter" war wieder da.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Christine Bauer überglücklich nach ihrer Wiederkehr zu der ETPT 2008. Die "verlorene Tochter" war wieder da.

Nach der Mittagspause ging es auf die Passabfahrt. Was sich niemand wünscht, ist nun leider doch passiert. Ein Reifen platzte und das Tandem kam zu fall. Glücklicherweise konnten die Fahrer nach der Erstbetreuung durch unseren Tour-Arzt Dr. Ewald Ruppert (Oberarzt BG Tübingen) und die Sanitäter Denis und Philipp mit Unterstützung von Desideria, sowie einer Untersuchung im Krankenhaus wieder zu uns stossen. Die Stimmung war bei den Pausen nach der Abfahrt durch den Unfall und den starken Regen etwas gedämpft. Nicht desto Trotz wurde das Tempo erhöht, um noch bei Tageslicht das Hotel zu erreichen.

 

Bildunterschrift:

Im Vordergrund eines der Schweizer Tandem-Teams. Im Hintergrund links Markus Georg und Wilhelm Brehm.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Bei einer weiteren, der letzten Pause vor Pisa, steht hier Hella Kreischer mit ihrem Tandem-Partner Uli Ziegler.

Mit einer knapp einstündigen Verspätung erreichten wir das Hotel Granduca in Pisa, noch rechtzeitig bevor die Nacht einbrach.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Hier das sehr schöne Hotel Granduca, in dem wir uns sehr wohl fühlten.

Unter tosendem Beifall und Jubel stießen unsere Gestürzten wieder zu uns und konnten mit nur leichten Blessuren den Abend mit uns genießen.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Ewald und Christoph entspannt beim Abendessen. Nach diesem anstrengenden und aufregenden Tag mundete das mehrgängige Abendessen besonders.

  

Statistik:
160 km in 7:12:19 Stunden
Durchschnittsgeschwindigkeit: 22,2 km/h Höchstgeschwindigkeit: 56,0 km/h
Höhenunterschied: 2.240 Meter

 

zur vorhergehenden Etappezur nächsten Etappe

zum Seitenanfang