start
informationen
ETPT 2008
tourverlauf
teilnehmer
sponsoren
und paten
amd-bus
tagebuch
referenzen
presse
english
italiano

logo_Pto Retina

logo_HEM-Schwerger Stiftung
Stiftung zur Verhütung von Blindheit
Förderung von Ehrenamt & Netzhautforschung

EURO-TANDEM-PILGER-TOUR 2008

vom 12. bis 24. September 2008

 MAINZ  - EINSIEDELN -  ROM

Tagebuch

Samstag, 20.09.08 – 7. Etappe, 70 km
Parma · Maranello

Der für 7:00 Uhr vorgesehene Start verspätete sich leider um 45 Minuten. Ausgerechnet an dem Tag, wo terminlicher Druck bestand, kam es zu dieser Verzögerung. Um 11:00 Uhr mußten wir auf die Ferrari-Teststrecke in Maranello sein. Somit konnte die Zeit genutzt werden, von unserer guten Seele, Anton Fröhlich, ein Foto vor "seinem" Sponsoren-Anhänger zu machen. Hier nochmals ein großer Dank an alle Sponsoren und Unterstützer der Europa-Tandem-Pilder-Tour 2008.

 

 

Bildunterschrift:

Anton, vor seinem Fahrradanhänger, der schon manchem Teilnehmer zur Rettungsinsel wurde

Auf dem Weg nach Maranello mußten die Pausen "optimiert" werden, so dass manch einer einen kurzen "persönlichen Stop" einlegte.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Einige unbenannte Radler halten eine "kleine Konferenz" ab

In rasanter Fahrt ging es in Richtung Maranello. Schließlich mußten 45 Minuten Verzögerung eingeholt werden. Dabei leisteten unsere Einzelfahrer wieder absolute Spitzenleistungen. Andreas Leiber übernahm im Wechsel mit Karl-Heinz Picard die Aufgabe des "Frontmannes", aber zeitweise auch des "Wasserträgers".

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Im Bild Andreas bei "seiner Arbeit" als Frontmann

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Hier ist das "Arbeitsgerät" der Frontfahrer und der meisten Tandem-Fahrer zu sehen. In diesem Fall am Lenker zwei Tachos und Kilometeranzeiger, eines davon mit GPS

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Holger und Gert sind guter Dinge. Holger lächelt noch locker in die Kamera während Gert konzentriert weitertritt

Guter Dinge waren auch die Betreuer und Begleitfahrer. Versuchten Sie doch immer alles perfekt zu organisieren und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Hier am Steuer und im Bildvordergrund Joachim Vollrath mit dem Tour-Direktor Gerhard Weyhreter (etwas hinten)

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Am Steuer des Ambulanzfahrzeuges sitzt Philipp von Meyer-Sadlick, im Hintergrund auf dem Beifahrersitz ist Desideria Bormann. Denis Merkle (nicht im Bild) fährt auf dem Einzelfahrrad mit

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Am Steuer des einen belgischen Begleitfahrzeuges sieht man Jan Rosseel, begleitet von Jörg

Pünktlich um 10:50 Uhr erreichte der Tross die Teststrecke von Ferrari. Vor dem Eingang sammelten sich alle Radler und dann ging es auf die 4,5 km lange Strecke. Leider mußten die Begleitfahrzeuge vor der Schranke des Geländes bleiben. Nach kurzer Zeit waren die Radler wieder zurück, angeführt von einem Savety Car.

 

 

 

Bildunterschrift:

Unter dem Schild "Pista di Fiorano", der Einfahrt auf das Testgelände, sammelten sich die Radler. Das Schild, in Ferrari rot, hat links und rechts vom Schriftzug je ein Ferrari-Zeichen

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Sehr klein zu sehen die Radler auf der Teststrecke

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Sehr klein zu sehen die Radler auf der Teststrecke in einer überhöhten Kurve

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Kurzer Halt einiger Radler vor einem Formel I Boliden

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Zu sehen ist das Savety Car, wie es die Polizei und Radler im Schlepptau, unter der Unterführung der Teststrecke herausführt

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Der Signalaufbau des Savety Car mit gelbem Blinklicht

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Hier einige Radler die aus der Unterführung der Teststrecke herausfahren

Zum Schluß wurde ein Gesamtfoto zur Erinnerung gemacht.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Alle Teilnehmer (außer den Fotografen) auf dem Erinnerungsfoto unter dem Schild "Pista di Fiorano", natürlich mit Europaflagge

In Maranello war der Tour-Tross auf zwei ausgezeichnete Hotels verteilt, dem Planet und dem Palace Hotel. Das Wohlgefühl, wieder einmal in einem Hotel zu übernachten, war sehr schön.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Das Planet Hotel, ein schönes Backsteingebäude in dem auch häufig die prominenten des Formel I - Zirkus nächtigen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Das Begrüßungsplakat für die ETPT 2008 im Planet Hotel

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Das Palace Hotel, ein palastartiges Gebäude in dem ebenfalls häufig die creme des Formel I - Zirkus übernachten

 

Das Mittagessen fand in einem Restaurant statt. Es gab ein mehrgängiges Menü. Da nicht mehr gefahren werden mußte, ließen sich alle Bier und Wein gut schmecken.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die Tour-Teilnehmer in Erwartung auf das Mittagessen

Um 15:00 Uhr begrüßte Georgia Rabitti, die Stadtchefin für Sport, die ETPT 2008 Teilnehmer. Anschließend besuchten wir das Ferrari-Museum mit den tollen Exponaten von Formel I Boliden und Ferrari Sportwagen. Ausnahmsweise durfte "mit den Händen" geschaut werden. Normalerweise dürfen die Ausstellungsstücke nicht berührt werden.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Zu sehen ist Heinz-Hermann, Horst und Frau Rabitti

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Reinhard Rubow und Jakob Herrmann am Eingang des Ferrari-Museums unter dem springenden Roß, dem Symbol von Ferrari

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Jakob, der ein Formel I Fahrzeug befühlt

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Ein F430 Ferrari Cabrio

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die Abbildung eines Sportwagens von oben betrachtet mit dem projizierten Formel I Chassis

Um 18:30 Uhr besuchten wir den Gottesdienst in der Kirche von Maranello. Hier konnte manch eine/r die geistige Kraft für die Fortsetzung der ETPT 2008 schöpfen.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Blick von außen auf die Kirche von Maranello

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Blick ins innere der Kirche von Maranello zum Altar und Chor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die Teilnehmer im Gottesdienst, vorne Miro, dahinter Horst und Heinz-Hermann

Beim abendlichen "Briefing" wurde, wie an jedem Tag, die Etappe des nächsten Tages vorgestellt. Dabei wurde der Abetone Pass als besondere Herausforderung angekündigt.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Horst, Heinz-Hermann, Günther und Karl-Heinz bei der Vorstellung der nächsten Etappe.

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Die Mitarbeiter des Lokals, in dem wir bereits unser Mittagessen eingenommen hatten, nahmen gerührt den Applaus der hoch zufriedenen ETPT 2008-Teilnehmer entgegen

 

 

Statistik:
78 km in 2:51:52 Stunden
Durchschnittsgeschwindigkeit: 27,1 km/h Höchstgeschwindigkeit: 55,5 km/h
Höhenunterschied: 390 Meter

 

zur vorhergehenden Etappezur nächsten Etappe

zum Seitenanfang